Samstag, Oktober 25, 2008

Vom juristischen Ziehsohn: Werner mach weiter wie bisher!

Wieviele Zugriffe ich bekomme, ist mir auch egal, ich möchte nur, dass die Kritiker von Werner Siebers das Lesen, was ich zu sagen habe.
Liebe Lesergemeinde bei Jurablogs und anderen Orts. Ich bin heute Mittag ins Büro gekommen und habe die geposteten Beiträge gelesen, wie auch die Kommentare zu den einzelnen Beiträgen.
Dann habe ich nachgedacht. Und dann habe ich mich nach reiflicher Überlegung entschlossen, meinen persönlichen Kommentar hierzu zu posten, auch wenn der ein oder andere meinen Post für einen Gefälligkeitsdienst hält! Ist es aber nicht!
Er schreibt und lebt auf seine eigene Weise, ein Rückschluss auf seine Standesgesinnung oder seine juristischen Eigenschaften wäre aber falsch und mit Verlaub, fernab der täglichen Realität.
Mein juristischer Ziehvater und so darf ich ihn mit Fug und Recht nennen, ist alles andere als ein juristischer Pornograph, der nur durch Zufall die Berufsbezeichnung Rechtsanwalt führt und Fachanwalt für Strafrecht ist. Dem Kritisierten ist es zu verdanken, dass viele Strafverteidiger das gelernt haben, was sie zwischenzeitlich erfolgreich macht. Durch seine Schule sind viele Fachanwälte für Strafrecht gegangen und sind stolz darauf.
Gerade seine Art hat es dem ein oder anderen schmackhaft gemacht, der Anwaltschaft beizutreten, was bei den meisten zumindest aus Sicht der Mandanten als Gewinn zu bezeichnen ist.
Wenn er denn unkonventionell für einen Jurablog postet, dann lässt dies nicht auf eine geringwertige Qualifikation schließen, sondern allenfalls auf das Erkennen von Bedürfnissen und eine gehörige Portion Lockerheit. Wieso muss ein Blog eines Anwalts lediglich juristische Themen beinhalten? Ein Blog ist ein Tagebuch. Dass dort zwangsläufig hin und wieder ein juristischer Bezug besteht, liegt auf der Hand. Aber in mein Tagebuch schreibe ich, was mich bewegt, was ich spannend finde oder etwas, von dem ich meine, es könnte auch andere belustigen. So liegt der Fall hier! Wenn der eine nur juristisches Informationsmaterial zur Kenntnis nehmen möchte, möge er den Blog von Werner meiden, möchte er zwischendrin ein wenig Auflockerung, möge er Werners Blog lesen!
Ich jedenfalls weiß, dass Werner standesgemäßer ist, als viele andere Kollegen, auch wenn er "Der Dicke mit dem Zopf" ist!

1 Comments:

At 8:06 nachm., Blogger doppelfish said...

Psst! Erst noch schnell die Indizien verschwinden lassen!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home