Montag, Oktober 06, 2008

Lieber Herr Finanzamt, ich hau in den Sack!

Es ist so furchtbar. Aber wie sagt man so schön: Geteiltes Leid ist halbes Leid...
Und ich weiß ja, ich bin nicht allein mit diesem elendigen, immer wiederkehrenden Problem.
Es ist mal wieder an der Zeit, nach freundlicher und wiederholter Aufforderung durch die Hüter der Finanzen, eine Steuererklärung zu erstellen. Gut, dass ich nichts anderes zu tun habe und Steuern nur deswegen zahle, weil ich in einem früheren Leben einmal böse gewesen bin, so muss es gewesen sein. Anders ist jedenfalls eine solche Fristsetzung schwer zu erklären.
Ich möge mich bis zum 9.10.2008 erklären. Gut, nur, dass am 10.10.2008 die Umsatzsteuervoranmeldung für das dritte Quartal fällig ist. Danke, Herr Finanzamt. Bei der Fristentaktung wird es mir bestimmt auch noch möglich sein, die Steuern, die ich zu zahlen habe, zu verdienen.
Ich jedenfalls könnte manchmal echt in den Sack hauen! Und das Beste ist, dass ich weiß: Ich bin nicht allein!

5 Comments:

At 9:10 vorm., Blogger Werner Siebers said...

Wir sind alle bei Dir, wir armen Schweine, wir armen!

 
At 10:39 vorm., Anonymous Klaus said...

Da haben Sie etwas missverstanden - die Fristsetzung bedeutet nicht, dass Sie das zwingend am letzten Tag der Frist erledigen müssen ...

 
At 10:51 nachm., Anonymous Anonym said...

Liebe Grüsse aus einem steuerfreien Land in der Tropen! Ich fühle ernsthaft mit allen Steuerzahlern in Deutschland... :)
AETSCH!

 
At 11:54 vorm., Anonymous Claas said...

Steuerfrei? - Das kann nur Atlantis sein, wäre mir zu feucht.

 
At 1:44 nachm., Blogger exklka said...

Wirklich arm: Wer seine USt quartalsweise erklären muss, hat es echt nicht gut ...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home