Freitag, Oktober 10, 2008

Sonderbotschafter des Deutschen Reiches vor Gericht!

Befangenheitsantrag der geschäftsführenden Deutschen Reichsregierung gegen einen Amtsrichter.
Die Justiz der BRD sei für den Angeklagten nicht zuständig! Die BRD sei nur ein Provisiorium der Wirtschaftvereinigung und nicht der legitime Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches. Für den Angeklagten ist der Staat Preußen noch existent.
Dies und noch viel mehr schreibt die Peiner Allgemeine Zeitung über diesen denkenswerten Prozess.
Möglicherweise dürfte es in Betracht zu ziehen sein, die Schuldfähigkeit des Angeklagten auf den Prüfstand zu stellen, zumal der geschilderte Vorfall nicht der einzige ist...

2 Comments:

At 9:26 vorm., Anonymous Anonym said...

Vielen Dank für Jura Blog, ich lesen schon seit Jahre, bin Ausländerin, und habe zwei mal herz infarkt, multisklerose, ausgeprägte beine nach falsche Behandlung am Beides Knie, aber durfen nicht sagen, ja wir Leben in Europeschen einigung, in Demokratii, aber wir muss leiden, und wir bekomm wegen meine beine 53 Monaten Lang kein Unterhal, weil ich kann nicht arbeiten, mein Arbeitgeber hat mich gekündigt, weil ich kann nicht bewegen,ich 4 jahre bette um eine Behandlung, ich war doch hier in deutschland gesund, und Blutspänderin, nur die Falsche Behandlung, und 1 jahre leben ohne heizung in Privat Haus- das alles geändert mein Leben in Deutschland.

 
At 12:49 nachm., Anonymous Anonym said...

Zeit für http://www.krr-faq.net/

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home