Montag, Juni 14, 2010

Ich kann fünfmal am Tag!

Es ist nicht so, dass ich ständig dazu in der Lage wäre.

Häufiger ist es zwei oder dreimal an einem Tag. Manchmal aber natürlich auch gar nicht, wobei das sehr selten ist. Es ist an solchen Tagen allerdings schon extrem schwierig, allein die Namen auseinanderzuhalten, geschweige denn bestimmte Tatsachen und Ziele richtig zuzuordnen. Heute ist mal wieder einer der denkwürdigen Tage, die mir alles abverlangen. Zwei habe ich mittlerweile schon hinter mich gebracht, mit beiden werde ich aber noch weitermachen müssen.

Die anderen drei Strafsachen folgen ab 14 Uhr. Oder was haben die werten Leser vermutet ;-)

Fünf Strafsachen an einem Tag, bei drei verschiedenen Richterinnen/n. Haftrichter, Schöffengericht und Strafrichter. Sehr abwechslungsreich und eine sportliche Terminierung. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

5 Comments:

At 4:25 nachm., Blogger laertes said...

endlich kommt wieder leben in dein blog! :-) wurde auch zeit.
und da du so oft kannst, kannst du bestimmt auch oft was posten. um werners masse zu erzielen, musst du aber noch die schlagzahl erhöhen...

 
At 11:49 vorm., Blogger Rechtsanwalt Krause said...

Ich sags ja nur ungern, aber mancher Staatsanwalt schafft es noch deutlich öfter...

 
At 12:38 nachm., Blogger Handschellen said...

Du wirst mit Deiner Vermutung Recht haben, aber es kommt ja auch auf die Qualität an, oder?

 
At 4:56 nachm., Blogger laertes said...

ich bin für ein generelles verbot von

- prädikatsjuristenbashing

und

- staatsanwaltsverunglimpfung.

schade nur, dass ich wohl der einzige bin.

 
At 11:55 vorm., Blogger Rechtsanwalt Krause said...

Wichtig ist also nur, wer am Ende den Angeklagten glücklich macht, ja?

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home