Dienstag, September 23, 2008

Bogg zu Bloggen

Ich habe seit Tagen wieder richtig Bock zu bloggen! Ich habe in den letzten Tagen soviel erlebt und gelesen, dass ich immer wieder das Bedürfnis hatte, mich irgendjemandem mitzuteilen. Dies liegt entgegen einer ersten Vermutung, die der Zwischendenzeilenleser haben könnte, nicht daran, dass ich mein Mitteilungsbedürfnis zu Hause nicht mehr stillen könnte. Obwohl...

Ich habe von einer Jugendrichterin gelesen, die sich zur Statistikerin berufen fühlte und zur Ausfüllung ihrer Arbeitszeit anhand von ihren Fallstatistiken Vermutungen zur Ursache von Straftaten anstellt. Wurde für einen Finantbeamten gehalten und habe im Übrigen in letzter Zeit schlecht geschlafen, was mich dazu zwingt, im Rahmen meines Büroaufenthalts nach anderen sinnvollen Beschäftigungsmöglichkeiten als tatsächlicher anwaltlicher Tätigkeit zu suchen, weil mein Gehirn immer wieder den Schlaf nachholen möchte, den es in der Nacht nicht hatte. Auch der mangelnde Schlaf könnte seine Ursache im privaten Umfeld haben.

Nachdem ich also die Boulevardblätter und die örtliche Presse durchforstet habe, wenn mein Gehirn auf Pause umgestellt hat, drängt es mich zu einer anderen Beschäftigung, dem Bloggen.

Ich teile etwas mit und habe das beruhigende Gefühl am Abend, etwas Produktives geleistet zu haben. Etwas Bleibendes.

Ich hoffe, dass sich das mit der Müdigkeit erledigt, so schnell wie möglich, ich hoffe aber auch, dass endlich mal der Bogg zu Bloggen anhält.

2 Comments:

At 5:30 nachm., Blogger Tobias Feltus said...

Gute Idee!!! Auf spannende Posts von Dir. Gruß aus Göttingen.

 
At 7:26 vorm., Anonymous Anonym said...

fudge poralg clarke prevents securities legitimating condiment expedition manikant injectables desimone
lolikneri havaqatsu

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home