Dienstag, Dezember 30, 2008

Nein, ich brauche keinen Bügel und keinen Haken!

Es geht mir immer wieder so... Manchmal brauche ich längere Zeit und manchmal muss ich auf die freundliche Hilfestellung meiner Kollegen zurückgreifen. Zum Glück habe ich nicht nur den einen Kollegen, den bekannten, sonst hätte ich ein Problem!
Oma, Mama, Frau, Kollegen: Ich brauche trotzdem weder einen Haken noch einen Bügel, denn das widerspräche meinem Naturell und würde auch nicht dazu führen, dass das Problem gelöst wäre, denn ich würde die bezeichneten Utensilien nicht benutzen. Nicht aus Prinzip, sondern weil ich es vergäße!
Aber jetzt mal Hand aufs Herz... Wieviele Kollegen suchen vor Terminen oder am Abend davor ihre Robe, weil sie sie im Auto glaubten oder in einer Tasche oder auf irgendeiner Akte und sie war ganz woanders???

2 Comments:

At 11:59 nachm., OpenID doppelfish said...

Also, bei Kindern, die immer ihre Handschuhe verlieren, hat es sich ja bewährt, die Handschuhe mit einer Schnur zu verbinden, die durch die Ärmel geführt wird.

Lässt sich jetzt nicht so leicht auf Roben übertragen, fürchte ich ...

 
At 11:39 vorm., Anonymous immobilienanwalt said...

Die Robe hat grundsätzlich im Kofferraum zu liegen. Dort kann sie schließlich nicht verloren gehen. (Mal davon abgesehen, dass das Auto geklaut wird). So sieht sie aber dann nach ein paar Jahren auch aus...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home